22.05.2015 - Trog Mitteleuropa

Der Jahresverlauf der Witterung in Mitteleuropa besteht aus einer Folge typischer Wettersituationen, den "Großwetterlagen". Diese ergeben sich aus weiträumigen Luftdruckverteilungen und den daraus resultierenden Strömungsmustern, in Bodennähe sowie auch in den darüber liegenden Luftschichten. Das Wetter selbst wird außerdem durch die Eigenschaften der in die Zirkulation einbezogenen Luftmassen dominiert. Es ...

komplette Meldung lesen ...

21.05.2015 - Sommerwetter auf Abwegen

Nachdem die vergangenen Tage in Sachen Sommerwetter kaum etwas zu bieten hatten, werden auch die nächsten Tage vermutlich wenig sommerlich. Es ist zwar noch Frühling (der meteorologische Sommer beginnt am 1. Juni), Ende Mai ist es sonst aber nicht selten schon sommerlich warm. Bis zum Ende dieses Monats gibt es jedoch nur spärliche Hinweise, dass eine sommerliche Episode anstehen könnte. Seit vergangener Woche Donnersta ...

komplette Meldung lesen ...

20.05.2015 - Pfingsten steht vor der Tür!

Beim Stichwort "Pfingsten" dürfte es aber vor allem einigen Nordrhein-Westfalen unter uns flau im Magen werden. Heftige Unwetter suchten am letztjährigen Pfingsten den Westen Deutschlands heim und hinterließen eine Spur der Verwüstung. Doch so viel sei schon mal verraten: An diesem Pfingsten geht es wettertechnisch vergleichsweise ruhig zu in Deutschland. Zwar sind genaue Wetterprognosen nur bis etwa 3 Tage im Voraus ...

komplette Meldung lesen ...

19.05.2015 - Im Norden Schauer, im Südosten Dauerregen und dazwischen fast nichts

In den vergangenen Tagen drehte sich bereits das ein oder andere Thema des Tages um den Regen, sei’s der erwartete Dauerregen in Süddeutschland oder der in vielen Teilen Deutschlands ausbleibende Regen in einer Zwischenbilanz für den Monat Mai. Und auch heute soll auf die prognostizierten Niederschläge der kommenden Tage und deren Ursachen geschaut werden. Dabei gibt es zwei Hauptschauplätze und dazwischen einen ...

komplette Meldung lesen ...

18.05.2015 - "Cumulonimbus mamma" als Gewittervorboten

Vergangene Woche wurde wettertechnisch so einiges dargeboten: Von Gewittern mit eindrucksvollen Blitzen, über Stark- und Dauerregen, orkanartigen Windböen über 100 Kilometer pro Stunde, Hagelkörner so groß wie Golfbälle bis hin zu Tornados stellten sich deutschlandweit imposante Wetterphänomene zur Schau. Am Rande des Schauplatzes trat aber auch ein weiteres interessantes, vielleicht weniger bekanntes Ph& ...

komplette Meldung lesen ...

17.05.2015 - Anhaltende Trockenheit in vielen Regionen Deutschlands

"Mai kühl und nass, füllt dem Bauern Scheun und Fass. " oder "Mairegen bringt Segen." Diese und viele andere Jahrhunderte alte Bauernregeln verdeutlichen in Reimform, wie wichtig der Regen im Frühjahr für die Landwirtschaft und somit für das Gedeihen der Pflanzen und der daraus resultierenden Ernte ist. Im diesjährigen Mai sind die Bedingungen für viele Landwirte und Gärtner allerdings wenig zufriede ...

komplette Meldung lesen ...

16.05.2015 - Neuer Dauerregen im Süden?

Seit Donnerstagnachmittag fiel zwischen Schwarzwald und Alpen einiges an Regen. Nach kurzer Beruhigung deutet sich insbesondere für die zweite Wochenhälfte eine neue Dauerregensituation für den äußersten Süden Deutschlands an. Dabei liegen noch höhere Niederschlagssummen als zuletzt im Bereich des Möglichen. Aufgrund der nun gebietsweise doch recht nassen Historie könnte durch den zusätzliche ...

komplette Meldung lesen ...

15.05.2015 - Ist der Mai wirklich ein Wonnemonat?

Verkommt der als "Wonnemonat" bekannte Mai zunehmend zum Gewitter- oder Regenmonat? Nachdem die ersten Monate des Jahres 2015, allen voran der Februar und der April, in weiten Teilen von Deutschland teils deutlich zu trocken ausfielen, scheint der Mai vielerorts wieder den Wasserhaushalt aufzufüllen. Wie schon im Mai der letzten beiden Jahre überwiegen auch in der ersten Maihälfte dieses Jahres in vielen Regionen von Deutschla ...

komplette Meldung lesen ...

14.05.2015 - Verlängertes Wochenende mit zweigeteiltem Deutschlandwetter

Ab dem heutigen Feiertag (Christi Himmelfahrt) steht für diejenigen, die sich den morgigen Brückentag frei genommen haben, ein verlängertes Wochenende bevor. Das zu erwartende Wetter könnte als Entscheidungshilfe bei der Freizeitgestaltung dienen: Das verlängerte Wochenende zeichnet sich durch eine Zweiteilung des Wetters in Deutschland aus. Eine Luftmassengrenze über Süddeutschland trennt warme und feuch ...

komplette Meldung lesen ...

13.05.2015 - Konvergenzlinie - Eine Linie mischt die Atmosphäre auf!

Am gestrigen Dienstag entwickelten sich am Nachmittag kräftige Gewitter, die linienhaft organisiert waren und teilweise mit unwetterartigem Starkregen sowie orkanartigen Böen einhergingen. Beispielhaft fielen in Kremmen-Groß Ziethen (Brandenburg) 30 l/qm in kurzer Zeit. In Trollenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) sowie auch im hessischen Runkel-Ennerich wurden schwere Sturmböen von 101 km/h gemessen. Fernab von den Wetters ...

komplette Meldung lesen ...

12.05.2015 - Ausflugswetter am Himmelfahrtstag?

Am Donnerstag steht der nächste gesetzlicher Feiertag im Mai 2015 an: Christi Himmelfahrt. Neben der christlichen Bedeutung, nämlich der Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel, hat sich der 40. Tag nach Ostern in Deutschland zum Vater-, Männer- bzw. Herrentag entwickelt. Entsprechend der Jahreszeit werden zu diesem Anlass viele Freiluftaktivitäten geplant, sei’s als reine Männe ...

komplette Meldung lesen ...

11.05.2015 - Auf die Felder fertig los: Es ist Erdbeerzeit!

Am heutigen Montag, den 11. Mai 2015 wird offiziell die diesjährige Erdbeersaison in Hessen eröffnet. Los geht es in Griesheim, wo heute sogar die hessische Landwirtschaftsministerin die ersten roten schmackhaften Beeren pflückt. Laut Deutscher Presse Agentur ist der Anbau der Erdbeeren zwar nur ein Nischengeschäft, wird aber zunehmend beliebter. Dies zeigt auch die Anbaufläche in Hessen, die nochmals auf mehr als 80 ...

komplette Meldung lesen ...

10.05.2015 - Ein früher Start in die Hurrikansaison

Wenn man im Wonnemonat Mai über das Wetter in den USA spricht, dann ist das Hauptthema meist die zu dieser Zeit auftretende sehr ausgeprägte Gewitteraktivität, die in den Bereichen östlich der Rocky Mountains nun zu ihrer Hochform aufläuft. Wiederholt erreichen uns dann Bilder und Berichte von gewaltigen Tornadoausbrüchen, großem Hagelschlag und Überschwemmungen. So auch dieser Tage, wo ein Unwetter ...

komplette Meldung lesen ...

09.05.2015 - Kommen die Eisheiligen?

In zwei Tagen ist es wieder so weit, die Eisheiligen stehen vor der Tür. Dabei stellen die Eisheiligen eine "Singularität" dar. Dieser Begriff leitet sich vom lateinischen Wort "singularis" - "einzigartig" - ab und bezeichnet in der Meteorologie sogenannte Witterungsregelfälle. Dabei handelt es sich um Wetterlagen, die zu einer bestimmten Zeit im Jahr mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auftreten und für eine markante Abwe ...

komplette Meldung lesen ...

08.05.2015 - Ein Blick hinter unsere Kulissen - Tag der offenen Tür

Wie entsteht eigentlich eine Wettervorhersage? Macht unser Wetter krank? Was sind das für Wolken am Himmel? Oder - wie steht es um den in den Medien so oft diskutierten Klimawandel? Wenn Sie an den Antworten auf diese Fragen interessiert sind, sich gerne mit dem Thema "Wetter" beschäftigen oder einfach nur einen netten Samstagsausflug mit der Familie unternehmen wollen aber bisher noch nicht wussten wohin - dann gestatten Sie mir a ...

komplette Meldung lesen ...

07.05.2015 - Nach den Unwettern: Die Zeit der Tornado-Aufklärung

Zwei Tage nach den zum Teil schweren Gewittern in der Nordhälfte Deutschlands geht es vielerorts noch darum, die Schäden zu beseitigen - und das, was passierte, zu analysieren. Denn gerade den Tornados, die zwar besonders schadensträchtig sind, sich aber meist nur sehr kleinräumig auswirken, gebührt besondere Aufmerksamkeit bei der Nachbetrachtung der Unwetter. Handelt es sich bei den Verdachtsfällen tatsäch ...

komplette Meldung lesen ...

06.05.2015 - Wie geht’s nach dem turbulenten Dienstag weiter?

Am gestrigen Dienstag ging es turbulent zur Sache. Deutschland lag (und liegt immer noch) zwischen einem Tiefdrucksystem (YVO und ZORAN) mit Zentren bei Nordirland und den Shetlandinseln und einem Hoch (SUSE) über Portugal. Dabei wurden zunächst feucht-warme Luftmassen in einer südwestlichen Strömung aus dem westlichen Mittelmeerraum nach Deutschland transportiert. So konnten mithilfe der Sonnenstrahlung verbreitet Tagesh ...

komplette Meldung lesen ...

05.05.2015 - "Der Mai lockt ins Frei’"?!

...so heißt es zumindest im Volksmund. Und in der Tat ist es um den Monat Mai, dem vieljährigen Mittel (1961-1990) nach zu urteilen, mit einer bundesweiten Durchschnittstemperatur von 12,1 Grad und einer Sonnenscheindauer von 196 Stunden gar nicht so schlecht bestellt. Der April sieht mit einer Durchschnittstemperatur von 7,4 Grad und einer Sonnenscheindauer von lediglich 152 Stunden deutlich wechselhafter aus. Also nichts wie rau ...

komplette Meldung lesen ...

05.05.2015 - "Der Mai lockt ins Frei"?!

...so heißt es zumindest im Volksmund. Und in der Tat ist es um den Monat Mai, dem vieljährigen Mittel (1961-1990) nach zu urteilen, mit einer bundesweiten Durchschnittstemperatur von 12,1 Grad und einer Sonnenscheindauer von 196 Stunden gar nicht so schlecht bestellt. Der April sieht mit einer Durchschnittstemperatur von 7,4 Grad und einer Sonnenscheindauer von lediglich 152 Stunden deutlich wechselhafter aus. Also nichts wie rau ...

komplette Meldung lesen ...

04.05.2015 - Über wetterfühlige Aktien und sonnige Aussichten

Das Wetter beeinflusst ja so allerhand: Unsere Laune, den Zeitpunkt, wann die ersten regionalen Erdbeeren in den Regalen stehen, die Zahl von Verkehrsunfällen, Ereignisse in der Weltgeschichte, die Situation am Arbeitsmarkt bzw. die Wirtschaft im Allgemeinen et cetera pp. Bei vielen Bereichen leuchtet der Einfluss des Wetters sofort ein, bei einigen anderen sieht man vielleicht nicht direkt einen Zusammenhang. So sollen an dieser Stelle ...

komplette Meldung lesen ...