Synoptische Vorhersage

SYNOPTISCHE  ÜBERSICHT   K U R Z F R I S T
ausgegeben am Samstag, den 27.02.2021 um 08 UTC

GWL und markante Wettererscheinungen: BM

Keine markanten Entwicklungen.

Synoptische Entwicklung bis Montag 24 UTC

Samstag... ist die Strömung über Europa stark meridional geprägt von einem über breiten Höhenrücken über Westeuropa und einem Langwellentrog über Osteuropa. Dazwischen liegen wir in einer zunächst nördlichen Höhenströmung, wobei sich der Höhenrücken progressiv verhält und sich nach Mitteleuropa ausweitet. Gleichzeitig schnürt sich im Bereich des Ärmelkanals eine abgeschlossene Höhenantizyklone ab. An deren Rand schwenkt ein abtropfender Kurzwellentrog in die nördliche Nordsee, derweil ein aus dem östlichen Langwellentrog abgetropftes Höhentief sich über die Westalpen südwärts zur französischen Mittelmeerküste verlagert. Die kleinen Höhentiefs spiele keine große Rolle für die Entwicklung bei uns. Eher ist von Bedeutung, dass hinter einer Kaltfront, die morgens die Alpen erreicht hat und sich unter Auflösung weiter entfernt eine frischere Meeresluftmasse die sehr milde und "staubige" Warmluft inzwischen auch aus dem Süden verdrängt hat. Die Temperaturen rücken damit nähert an die durchschnittlichen Werte, bleiben aber auf einem für Jahreszeit milden Niveau.

Bei uns steigen Geopotential und Bodendruck von Westen heute her etwas an. Zwar bleibt das Zentrum des wetterbestimmenden und zum Höhenrücken passenden Hochdruckgebiet mit etwas über 1040 hPa westlich von uns über Südengland, der davon ausgehende und nach Osten und damit zu uns gerichtete Keil kräftigt sich aber noch etwas.

Nördlich der Divergenzachse, also grob gesprochen in der Nordhälfte, dauert unterhalb einer Inversion in rund 950 bis 900hPa die Zufuhr feuchter und wolkenreicher Nordseeluft an, bevor sich im Tagesverlauf vor allem im Nordwesten her eine Abtrocknung abzeichnet und damit die Chancen für sonnige Abschnitte steigen. Von Ostwestfalen und dem südlichen Niedersachsen bis nach Sachsen und Brandenburg dürfte es aber kaum zu Auflockerungen kommen und aus der dichten, teils hochnebelartigen Bewölkung kann es örtlich auch geringfügig nieseln.

In weiten Teilen Süddeutschlands scheint die Sonne fast ganztags, außer vielleicht an den Alpen sowie im südlichen Vorland, wo sich zunächst frontale Restbewölkung hält mit vielleicht sogar etwas Regen oder Schnee am Morgen. Im Tagesverlauf steigen aber auch dort die Chancen auf Aufhellungen oder Auflockerungen.

Der Wind spielt meist keine prominente Rolle, lediglich im Südwesten kommt Bise in Gang. Schon am Vormittag legt vom Hochrhein bis zum Bodensee und auf einigen Gipfeln im Schwarzwald der Nordostwind mit ersten 7 Bft los. Im Tagesverlauf sind dann in Hochlagen des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb auch stürmische Böen oder Sturmböen im Programm. Mit Höchstwerten zwischen 6°C im Dauergrau und Nieselregen und bis 13°C bei anhaltendem Sonnenschein im Südwesten liegen wir auf sehr mildem Niveau für das Winterende.

Die Nacht zum Sonntag geht unter antizyklonaler Dominanz über die Bühne. Das Höhenhoch hält seinen Schwerpunkt westlich von uns, die Bodenhochdruckzone verläuft von Nordwest nach Südost diagonal über Deutschland. Lediglich der Nordosten wird von den Resten einer stark abgeschwächten Okklusion gestreift. Im Süden tritt bei teils geringer Bewölkung verbreitet, in der Mitte gebietsweise leichter Frost auf. Her bildet sich nur vereinzelt, eher nicht warnwürdiger Nebel. Inwieweit Bewölkung der Okklusion auf Deutschland übergreift, ist noch unsicher. Eher hält sich im Norden und Nordosten unter der Inversion die dichte Sc/St Bewölkung aus der es lokal geringfügig nieseln kann. Da wo es zuvor auflockerte kann sich dichter Nebel bilden, also am ehesten im Nordwesten. Unter der Bewölkung und im Nebel bleibt es meist frostfrei. Die Bise im Südwesten schwächt sich in tiefen Lagen bereist abends, spätestens im Laufe der Nacht wieder ab. Auf einigen Gipfeln im Hochschwarzwald und der Schwäbischen Alb sind dagegen weitere Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen aus Nordost nicht ausgeschlossen. Sonntag... liegen wir alles in allem unter einem kräftigen Höhenrücken, der sich vom zentralen Mittelmeerraum in die Nordsee erstreckt. Ein aus dem KWTrog über der Nordsee hervorgegangenes Höhentief verbleibt auch dort und das Höhentief über Südfrankreich wird von einem umfangreichen Trog weiter südwestlich eingefangen und zieht in die Biskaya. Beides spielt für den Wetterablauf bei uns keine wirkliche Rolle.

Im Bodendruckfeld kommt die nunmehr langgestreckte Bodenhochdruckzone, die von GB bis zum nördlichen Balkan mehr als 1035 hPa aufweist mit ihrer Achse etwas nach Norden voran. Die Divergenzachse über Deutschland verläuft in etwa vom Emsland zum Erzgebirge. Nördlich davon bekommt der Nordseestratus im Tagesverlauf ein paar Lücken, kann sich aber vor allem nach Nordosten hin tapfer halten. Auch der Nebel im Nordwesten braucht wohl etwas Zeit, bevor er verschwindet. Ansonsten scheint meist die Sonne, im Südwesten und Süden oft von einem wolkenlosen Himmel.

Durch Absinken steigen die 850 hPaTemperaturen langsam an, auf Werte zwischen +2 und +5°C am Sonntagnachmittag. Die Maxima liegen meist zwischen 7 und 13 Grad mit den niedrigeren Werten in den Mittelgebirgen und unter längerem Stratus/Nebel, die höchsten Werte werden bei anhaltendem Sonnenschein im Westen und Südwesten erreicht werden.

Der Wind spielt keine große Rolle. Ein paar kräftigere Böen im Nordosten, hier aus westlicher bis nordwestlicher Richtung erlangen keine Warnrelevanz. Die Bise im Südwesten schwächt sich weiter ab, auch in Hochlagen sind schon am Vormittag kaum noch warnrelevante Böen zu erwarten.

In der Nacht zum Montag halten sich im Norden ein paar ST/SC Felder, da wo es zunächst aufgelockert ist, kann sich erneut teils dichter Nebel bilden. Es bleibt dort meist frostfrei, über der Mitte dagegen tritt gebietsweise, im Süden verbreitet leichter Frost auf und es bilden sich lokal Nebelfelder. Montag... dominiert weiter der breite Höhenrücken im Zusammenspiel mit der Bodenhochdruckzone das Wettergeschehen über Deutschland und großen Teilen Europas. Dabei verhält sich das Strömungsmuster leicht progressiv, der Höhenrücken verschiebt seine Achse langsam über uns nach Osten und der Schwerpunkt des Bodenhochs zieht zum Balkan. Kleinere Tröge oder Höhentiefs in der Peripherie erlangen keine Bedeutung für den Ablauf bei uns.

Die Divergenzachse des Hochs kommt noch etwas nach Norden voran und niedertroposphärisch dreht die Strömung südlich davon nach Südost. Nördlich davon fließt nach wie vor feuchte Nordseeluft in Teile des Nordens und sorgt für teils dichten Stratus. Allerdings wird dieser Bereich kleiner und die Regionen mit bodennah trockener Luft in denen teils anhaltend die Sonne scheint, breiten sich von der Mitte und dem Süden weiter nach Norden aus.

Unter dem Stratus bleibt es kühl mit Maxima von 5 bis 8 Grad, ansonsten werden meist 8 bis 13 Grad erwartet, im Westen und Südwesten sind lokal nahe 15°C drin. Der Wind ist meist nur schwach unterwegs; nach Nordosten hin aus westlicher, sonst eher aus unterschiedlichen, bzw. östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag halten sich im Norden Reste tiefer Bewölkung und stellenweise bildet sich Nebel, ansonsten gibt es gebietsweise leichten Frost, wobei auch im Norden die Frostgefahr zunimmt. Modellvergleich und einschätzung

Die Modelle simulieren weitgehend ähnlich.

Vorhersage und Beratungszentrale Offenbach Dipl. Met. Bernd Zeuschner
Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Anzeige
Datenschutzinfoi
Keramik Räucher-Toilettenhäusel 7 x 7 x 10 cm
Keramik Räucherofen weiß 5 x 5 x 15,5 cm
Keramik Räucherofen braun 7,5 x 7,5 x 20,5 cm
Keramik Räucherofen weiß mit gold 6,5 x 9 x 21,5 cm
Keramik Räucherofen braun mit gold 6,5 x 9 x 21,5 cm
Keramik Räucherofen schwarz mit gold 6,5 x 9 x 21,5 cm
Keramik Räucherofen schwarz 7,5 x 7,5 x 20,5 cm
Keramik Räucher-Toilettenhäusel 7 x 7 x 10 cm
Keramik Räucherofen weiß 5 x 5 x 15,5 cm
Keramik Räucherofen braun 7,5 x 7,5 x 20,5 cm
Keramik Räucherofen weiß mit gold 6,5 x 9 x 21,5 cm
Keramik Räucherofen braun mit gold 6,5 x 9 x 21,5 cm
Keramik Räucherofen schwarz mit gold 6,5 x 9 x 21,5 cm
Keramik Räucherofen schwarz 7,5 x 7,5 x 20,5 cm